Der Postillion Matthäus Mayr

Vor der Jahrhundertwende befand sich unsere zuständige Poststelle in Leuterschach. Von dort kam der Postbote, der nicht nur den Ort selbst sondern auch Schwenden, Fechsen, Ronried und sogar Wald nebst seiner Weilern täglich zu Fuß(!) mit der anfallenden Post zuversorgen hatte. Um 1901/02 wurde dann endlich in Wald eine eigene Poststelle eingerichtet und zwar in der damaligen Gastwirtschaft ,,Zum schwarzen Adler", die dann in ,,Gasthaus zur Post" umbenannt wurde.

 

Das alte Gasthaus zur Post aus der Zeit vor 1931

Zur Einstellung und Unterbringung der Kutsche und des Pferdegespannes war bei der Postwirtschaft ein eigener Stall und Wagenschuppen vorhanden, der zum Teil heute noch (Umbaujahr 1980) zu sehen ist. Als Zugtiere hat der Postwirt drei Pferde bereit stehen.

 

Umbau der Postwirtschaft 1931

Im Jahre 1969 hatte Familie Eugen Buhmann den Gasthof gekauft und später 1980 für den Urlaubs- und Fremdenverkehr attraktiv gestaltet und umgebaut.

 

 

Im Jahre 2008 hat Familie Christa und Kurt Klein den Gasthof käuflich erworben und betreiben ein gutgehendes Speiserestaurant mit Fremdenzimmer und Biergarten.

 

 
 
Buchen Sie schon jetzt Ihren nächsten Urlaub!